Fußball: DFB-Pokal

Splitter zum 74.Endspiel

Bilanz (1): Von 94 Partien (davon 88 in der 1.Liga) gewann Dortmund 45, 33 gingen an Frankfurt. Das letzte Match gewann der BVB am 15.April mit 3:1.

Bilanz (2): 4 Duelle gab es bisher im Pokal. 1968 (1.Runde) siegte die Eintracht mit 6:2 und 10 Jahre später im Achtelfinale mit 3:1. 2007 (2:1) und 2014 (1:0) hatte Dortmund die Nase vorn

Erfolge: Der BVB gewann den Pokal dreimal (1965, 1989, 2012) und stand 8 Mal im Finale. Frankfurt holte den Cup 4 Mal (1974, 1975, 1981, 1988) und verlor zweimal das Finale (1964/2006).

Stadion: Zum 39.Mal insgesamt und zum 32.Mal in Folge findet das Endspiel im Berlin statt. Seit 1985 ist das Olympiastadion ständiger Austragungsort. Die über 80 Jahre alte Arena wurde vor 17 Jahren renoviert und ist mit 74.322 Besucher ausverkauft.

Pokal: Die Trophäe ist 5,7 kg schwer, 52 hoch und ist aus Sterlingsilber gefertigt, verziert mit je 12 Turmalinen und Bergkristallen sowie 18 Nephriten.

Technik: Wie gehabt überwacht das Hawk- Eye die Torlinien. Der Videobeweis wird aber erst nächste Saison eingeführt.

Trainer: Bei BVB-Coach Thomas Tuchel stehen die Zeichen auf Abschied. Der Dissens mit Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke scheint irreparabel. Der Ex-Mainzer wird Dortmund wohl auch im Falle eines Pokalsieges verlassen. Eintracht-Coach Niko Kovac hat einen Vertrag bis 2019 und will diesen erfüllen.

Europa League: Weil Dortmund schon für die Champions League qualifiziert ist, würde im Falle eines BVB-Sieges der SC Freiburg in die EL-Qualifikation (3.Runde) einziehen. Gewinnt Frankfurt, stehen die Hessen in der EL-Gruppenphase und Hertha muss in die Quali.

>> Freiburg drückt BVB die Daumen