Kultur: Nachrichten

Grande sagte Konzerte bis 5.Juni ab

US-Superstar Ariana Grande hat nach dem Anschlag in Manchester mit 22 Toten ihre Konzerte bis zum 5.Juni abgesagt. Das teilte ihr Management zwei Tage nach dem Terrorangriff bei einem ihrer Konzerte in Manchester mit. Am 3.Juni wollte Grande in Deutschland in der Festhalle in Frankfurt am Main auftreten.

Bei dem Attentat auf das Konzert der 23-Jährigen in der Manchester Arena waren am Montagabend 22 Menschen getötet und 119 weitere verletzt worden. Nach dem Anschlag rief Großbritannien die höchste Terroralarmstufe aus.

>> Cruise: "Top Gun 2" wird kommen