Aus aller Welt: Nachrichten

Stadtarchiv: 7 Personen angeklagt

Gut acht Jahre nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs hat die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben. Das Gebäude war bei U-Bahnbauarbeiten am 3.März 2009 eingestürzt und hatte zwei Nachbarhäuser in die Tiefe gerissen. Zwei Anwohner starben bei dem Einsturz.

Grundlage für die Anklage ist ein vor kurzem vorgelegtes Sachverständigengutachten zu möglichen Fehlern bei den Arbeiten. Zwei Angeschuldigten wird fahrlässige Tötung und Baugefährdung zur Last gelegt. Fünf weiteren wird fahrlässige Tötung durch Unterlassen und Baugefährdung vorgeworfen.

>> Bergsteiger schon länger tot?