Wirtschaft: Nachrichten

London bleibt Top-Finanzplatz

London wird sich nach Einschätzung des Finanzchef der Deutschen Bank, Marcus Schenck, auch nach dem Brexit als europäisches Finanzzentrum behaupten können. "Es ist etwas naiv zu glauben, dass irgendeine europäische Stadt London als Finanzplatz ablösen könnte", sagte Schenck der "Welt am Sonntag". "Die City ist ein über 30 Jahre gewachsener Mikrokosmos, den man nicht einfach nachbilden kann."

Die Entscheidung der Briten, der Europäischen Union den Rücken zu kehren, hat in der Bankenbranche für Unruhe gesorgt.

>> Air Asia fliegt wieder Europa an