tagesschau: Nachrichten

Netanyahu verteidigt Absage

Der israelische Regierungschef Netanyahu hat die Absage des Treffens mit Bundesaußenminister Gabriel verteidigt.

Sein Büro erklärte, er treffe sich nicht mit ausländischen Besuchern, die auch mit Gruppen verkehrten, die israelische Soldaten als Kriegsverbrecher verleumdeten. Rückendeckung erhielt Netanyahu u.a. vom israelischen Staatspräsidenten Rivlin.

Der CDU-Außenpolitiker Röttgen äußerte sich empört über die Entscheidung Netanyahus. Kritik kam auch von SPD, Grünen und Linkspartei.

>> Milliardenhilfe für den Jemen