Der Teletext im Ersten

Nutzen Sie bitte zur bestmöglichen Audio-Ausgabe die textbasierte Mobilversion unseres ARD-Textes.

Bei dieser Bildschirmgröße können wir den klassischen ARD Text nicht anzeigen.
Wir empfehlen Ihnen daher die Mobilversion von ARD Text.

PS. Am besten dann gleich ein Lesezeichen für die Mobilversion setzen - dann geht's beim nächsten Mal schneller.

Zur Mobilversion

     Wirtschaft: Nachrichten 
Katastrophen kosten 161 Milliarden     
                                       
Hurrikan "Matthew" und das Erdbeben im 
japanischen Kyushu: Naturkatastrophen  
und menschengemachte Unglücke haben im 
vergangenen Jahr weltweit wirtschaft-  
liche Schäden in Höhe von 175 Mrd.Dol- 
lar (161 Mrd.Euro) angerichtet.        
                                       
Damit waren die Kosten nach Angaben des
Rückversicherers Swiss Re fast doppelt 
so hoch wie im Jahr 2015. Es waren au- 
ßerdem die schwersten wirtschaftlichen 
Schäden seit 2012, wie die Jahresstudie
Sigma ergab. Am schwersten betroffen   
war Asien: Dort hat allein das Erdbeben
auf der japanischen Insel Kyushu Schä- 
den von fast 30 Mrd.Dollar verursacht. 
Diesel-Verbot: Gericht stoppt BUND. 131
Lorem ipsum dolor sit amet

Unterseite

1/1
1 2 3 Rot
4 5 6 Grün
7 8 9 Gelb
0 Blau